Um mit uns in Kontakt zu treten, schreiben Sie bitte an: reservas@culturasperu.com
oder Rufen Sie an +51 84 243629 oder füllen Sie das Formular aus











Departure dates


  Start End    
Royal Inca : 7D 09/13/2018 09/19/2018   Book now
  09/22/2018 09/28/2018   Book now
  12/01/2018 12/07/2018   Book now
         
The Best Of Southern Peru : 20D 09/06/2018 09/25/2018   Book now
  09/13/2018 10/02/2018   Book now
         
Salkantay & Inca Trail To Machu Picchu : 8D 09/12/2018 09/19/2018   Book now
  09/25/2018 10/02/2018   Book now

Klassisch Inka Trail nach Machu Picchu : 4T

von : USD 2142.00
KONTAKT

SAISON

März - Januar

DAUER

4 T /3 N (Cusco - Cusco)

FITNESS NIVEAU

Sehr aktiv (grosse Höhen, lange Distanzen, gelegentlich schmale Pfade mit abfälligem Gelände)

STARTDATEN

Täglich (gemäss Verfügbarkeit der beschränkten Eintritte)

AKTIVITÄTEN

Wandern, Camping, Naturerlebnis & Geschichte

Der Inka-Trail, als eine der zehn besten Wanderungen weltweit bekannt, ist Einzigartig für seine ökologische Vielfalt und seinen Reichtum an archäologischen Schätzen. Der Nationalpark von Machu Picchu umfasst 32.952 Hektaren und beherbergt ein Netz von Inka-Strassen, zahlreiche Inkaruinen, 10 ökologische Zonen (von Gletschergipfeln bis zu tropischen Wäldern), über 450 Vogel- und mehr als 350 Orchideenarten, sowie die legendäre Stadt Machu Picchu.

 

PDF
Mit einem Freund geteilt

Tag 1: Cusco - Km 82 - Huayllabamba

Tag 1: Cusco - Km 82 - Huayllabamba

Eine malerische Busfahrt bringt uns Frühmorgens zum Ausgangspunkt unserer Wanderung beim Km 82 der Bahnlinie nach Machupicchu. Von hier aus folgen wir einem einfachen Weg dem Urubambafluss entlang in Richtung der ersten archäologischen Stätte in Llaqtapata (2650 MüM). Nach einer kurzen Pause geht es weiter ins Seitental Cusichaca, wo wir ein leckeres Mittagessen genießen. Am Nachmittag folgen wir dem Verlauf des Cusichaca Baches auf einem sanften Anstieg zu unserem ersten Camp.

Camp in Huayllabamba (3000 MüM

 

M
A

 

Tag 2: Huayllabamba - Pacasmayo

Tag 2: Huayllabamba - Pacasmayo

Nach einem kräftigenden Frühstück beginnen wir den langen und steilen Aufstieg zum Warmiwañusca-Pass (4200 MüM), höchster Punkt auf dem Inka-Trail. Der Aufstieg führt uns durch verschiedene ökologische Zonen mit einer Vielfalt an Flora und Fauna, einschließlich endemischer Vogelarten. Vom Pass aus hat man einen schönen Blick auf den zweiten Pass und die Ruinen von Runcuracay. Nach einem ca. 2 stündigen Abstieg gelangen wir zu unserem Camp im Tal wo wir uns bei klarem Wetter mit fantastischen Panoramen der Veronica Gletscher entspannen können.

Camp in Pacasmayo (3600 MüM)

 

F
M
A

 

Tag 3: Pacasmayo - Winayhuayna

Tag 3: Pacasmayo - Winayhuayna

Die heutige Wanderung ist sehr abwechslungsreich. Frühmorgens starten wir mit dem Aufstieg zum zweiten Pass Runcuracay (3900 MüM). Bei guten Wetterverhältnissen werden wir mit atemberaubenden Panoramen bis hin zur Vilcabamba Bergkette belohnt. Nach einem ca. 2 stündigen Abstieg erreichen wir die faszinierende archäologische Stätte von Sayacmarca. Nach der Erkundung dieser schönen Inka Siedlung, wandern wir weiter, jetzt über originale Inka-Steinpfade, durch die üppige Vegetation des Berg-Nebelwaldes, an glitzernden Wasserfällen und tiefen Tälern vorbei.  Am Nachmittag erreichen wir den letzten hohen Pass unserer Reise: Phuyupatamarca (3600 MüM). Von hier können wir bei klarem Wetter den ersten Blick auf Machu Picchu erhaschen und spektakuläre Panoramablicke der umliegenden Schneegipfel geniessen. Weit unter uns schlängelt sich der Urubambafluss durch das Grün der Vegetation. Ein langer und steiler Abstieg über eine Inka-Treppe bringt uns Nachmittags zur archäologischen Stätte Wiñaywayna, die Aufgrund ihrer Lage und Architektur als eine der schönsten Ruinen des Inka-Trails gilt.    

Camp in Wiñaywayna (2800 MüM)

 

F
M
A

 

Tag 4: Winaywayna - Machu Picchu - Cusco

Tag 4: Winaywayna - Machu Picchu - Cusco

Nach dem Frühstück verabschieden wir uns von unseren Quechua-Trägern und setzen unsere Wanderung durch den Berg-Nebelwald mit seiner vielfältigen Flora und Fauna zum berühmten Sonnentor, oder Intipunku fort. Von hier aus haben wir einen atemberaubenden Blick auf die verlorene Stadt der Inkas: Das legendäre Machu Picchu (2400 MüM). Nach einer kurzen Erfrischungspause am Haupteingang, erforschen wir dieses Enigma mit unserem profesionellen Reiseleiter. Nachmittags bringt uns eine kurze Busfahrt ins Tal hinunter zum Dorf Aguas Calientes von wo wir per Bahn nach Ollantaytambo und weiter mit dem Bus zu unserem Hotel in Cusco fahren.

F

 

Im Programm Inbegriffen

TRANSPORT

Alle Transporte während der Tour

ÜBERNACHTUNG

3 Nächte Camping

TOUREN

Wie im Programm erwähnt inkl. Campingausrüstung

EINTRITTE

Machu Picchu Nationalpark und Ruinen

MAHLZEITEN

Ax3
Mx3
Fx3

PERSONAL

Reiseleiter/ Koch/ Träger

 

 

Nicht Inbegriffen

EXTRAS

Reiseversicherung, Schlafsack, nicht erwähnte oder optionale Touren/Mahlzeiten und Trinkgeld

Bitte beachten Sie, dass Campingplätze Änderungen durch die Parkbehörden unterliegen können.

 

Kosten 2019

Kosten 2019 in US$ pro Person

Teilnehmer

1 Pax 2-3 Paxs 4-5 Paxs 6 + Paxs

PRIVAT SERVICE

3480 2142 1473 1236

GRUPPEN SERVICE

1193      

 

KONTAKT

Sehen Sie sich unsere weiteren Optionen an


+ Royal Inca : 7T

von: USD 1644.00

+ Cusco & Machu Picchu : 4T

von: USD 919.00


CULTURAS PERU SRL - 2019
Tandapata 354-A Cusco - Perú
Phone & Fax: +51 84 243629
reservas@culturasperu.com




   

neuro(drive).pro()