Um mit uns in Kontakt zu treten, schreiben Sie bitte an: reservas@culturasperu.com
oder Rufen Sie an +51 84 243629 oder füllen Sie das Formular aus











Departure dates


  Start End    
Royal Inca : 7D 09/13/2018 09/19/2018   Book now
  09/22/2018 09/28/2018   Book now
  12/01/2018 12/07/2018   Book now
         
The Best Of Southern Peru : 20D 09/06/2018 09/25/2018   Book now
  09/13/2018 10/02/2018   Book now
         
Salkantay & Inca Trail To Machu Picchu : 8D 09/12/2018 09/19/2018   Book now
  09/25/2018 10/02/2018   Book now

Das Beste Vom Süden Perus : 20T

von : USD 5068.00
KONTAKT

SAISON

März - Januar

DAUER

20 Tage /19 Nächte (Lima-Lima)

FITNESS LEVEL

Sehr aktiv – streng (grosse Höhen, lange Distanzen und teilweise schmale Pfade mit abfälligem Gelände

STARTDATEN

Täglich (abhängig von der Verfügbarkeit der beschränkten Eintritte in den Nationalpark)

AKTIVITÄTEN

Kultur, Geschichte, Übernachtung bei Einheimischen, Wandern, Campieren, Natur Erforschung & Vogelbeobachtung

Dies ist ein einmaliges Abenteuer der Superlative mit den besten Sehenswürdigkeiten im Süden Perus: Von einer der trockensten Wüsten weltweit hinauf zu den majestätischen Anden und hinunter zum Amazonas Becken.

Wir starten mit dem Besuch der Ballestas Inseln (Klein Galapagos). Hier ermöglicht das Zusammentreffen des warmen El Niño mit dem kalten Humboldtstrom eines der fruchtbarsten Gewässer mit einer vielfältigen Meeresfauna.  In der peruanischen Wüste überfliegen wir die rätselhaften Nazca Linien: Gigantische Tierformen und geometrische Muster welche von Präinka Kulturen auf den Wüstenboden gezaubert wurden. Von der Küste reisen wir ins Reich der Kondore und besichtigen eines der tiefsten Täler, bevor wir zum Titikakasee gelangen; Dem höchsten schiffbaren See der Welt.  An seinen Ufern leben noch heute die Nachkommen jahrtausende alter Kulturen. Vom heiligen See reisen wir nordwärts weiter zur ehemaligen Hauptstadt des wohl grössten Reiches welches je in Amerika existierte: Cusco (der Nabel der Erde). Die Mauern herrlicher Inkapaläste und Tempel dienten den Spaniern als Fundamente für ihre Kirchen und Herrenhäuser. Nach Besichtigung von Cusco und dem Heiligen Tal der Inkas wandern wir den berühmten Inka Trail zur verlorenen Stadt Machupicchu. Unser Abenteuer endet mit 4 spannenden Tagen in einer der biologisch vielfältigsten Gegenden der Welt: Dem Regenwald des Amazonas Beckens. Hier erforschen wir Flüsse, Seen und Wälder auf der Suche nach Aras, Riesenottern und anderen Tierarten.

 

 

PDF
Mit einem Freund geteilt

Tag 1: Lima (Ankunft)

Tag 1: Lima (Ankunft)

Empfang am Flughafen von Lima und Transport zum Hotel. Rest des Tages zur freien Verfügung.

Übernachtung im Hotel in Lima

Tag 2: Lima - Pisco

Tag 2: Lima - Pisco

Der Morgen steht frei für die Besichtigung des wunderschön restaurierten, kolonialen Stadtzentrums oder eines der vielen Museen Limas. Nachmittags gelangen wir in einer ca. 3 stündigen Busfahrt über den Panamerican Highway südwärts zum Küstendorf Pisco. Hier können wir vom Strand einen fantastischen Sonnenuntergang über dem Ozean geniessen.

Übernachtung im Hotel in Pisco

F

 

Tag 3: Pisco - Nazca (Ballestas Inseln)

Tag 3: Pisco - Nazca (Ballestas Inseln)

Nach dem Frühstück gehen wir zum Hafen von wo wir unsere knapp 2 stündige Besichtigung der Ballestas Inseln im Schnellboot starten. Auf dem Weg zu den Inseln fahren wir an einer geheimnisvollen Geoglyphe vorbei: “El Candelabro” (der Kerzenständer)

Bei der Umrundung der Inseln haben wir ausgezeichnete Blicke auf Seehund Kolonien, Gruppen von Humboldt Pinguinen und tausender Seevögel welche auf diesen felsigen Inseln leben.

Nach unserer Rückkehr zum Hafen geniessen wir unser Mittagessen am Strand, bevor wir unsere Reise im Bus durch dramatische Wüstenlandschaften fortsetzen. Wir kommen am späteren Nachmittag in unserem Hotel in Nazca an.  

Übernachtung im Hotel in Nazca

F

 

Tag 4: Nazca - Arequipa (Nazca Linien)

Tag 4: Nazca - Arequipa (Nazca Linien)

Der Morgen ist ganz den faszinierenden und geheimnisvollen Nazca Linien gewidmet. Während ca. 30 Minuten erleben wir dieses Enigma aus der Vogelperspektive im Kleinflugzeug. Anschliessend besichtigen wir den PräInka Friedhof Chauchillas. Nachmittags bringt uns eine 8 stündige Busfahrt über den berühmten Panamerican Highway südwärts nach Arequipa.

Übernachtung im Hotel in Arequipa

F

 

Tag 5: Arequipa (Freier Tag)

Tag 5: Arequipa (Freier Tag)

Arequipa ist eine der schönsten Städte Perus. Wegen des weissen Vulkangesteins aus welchem die meisten Gebäude des Stadtzentrums erbaut wurden, nennt man sie die weisse Stadt. Freier Tag für optionale Besichtigungen und zur Akklimatisierung (2400 MüM). Das beeindruckende und farbenprächtige Kloster Sta. Catalina sollte unbedingt besichtigt werden.

Übernachtung im Hotel in Arequipa

F

 

Tag 6: Arequipa - Colca Canyon

Tag 6: Arequipa - Colca Canyon

Nach dem Frühstück starten wir unsere panoramische Busfahrt durch Vulkan-Landschaften Richtung Colcatal, mit 3400 Metern, eines der tiefsten Täler der Welt.  Auf unserer Reise fahren wir an wilden Alpaca- und Vicuñaherden vorbei und halten an verschiedenen Aussichtspunkten an von wo man eine fantastische Sicht auf die Vulkane und die Landwirtschafts-Terrassen geniessen kann. Am späten Nachmittag kommen wir in unserer Lodge im Tal an.

Übernachtung in der Lodge in Chivay

F

 

Tag 7: Colca Canyon - Puno (Langer Tag)

Unser Tag beginnt frühmorgens mit der Busfahrt zum berühmten Aussichtspunkt “Cruz del Condor”. Hoch über dem Tal, haben wir von hier die beste Sicht auf die Kondore welche nach Sonnenaufgang mit der Thermik langsam aus dem Tal aufsteigen. Nach diesem spektakulären Erlebnis kehren wir nach Chivay zurück für eine Mittagspause. Nachmittags bringt uns eine lange, ca. 7 stündige Busfahrt durch das Andenhochland nach Puno.  Bei Ankunft in Puno Transport zum Hotel (3800 MüM)

Übernachtung im Hotel in Puno

F

 

Tag 8: Titikakasee - Inseln Uros Und Amantani

Tag 8: Titikakasee - Inseln Uros Und Amantani

Nach dem Frühstück beginnen wir die Fahrt über den höchsten schiffbaren See der Welt zu den schwimmenden Schilfinseln Uros. Nach Besichtigung dieses einmaligen Ortes fahren wir nochmals 2 Stunden zur Amantani Insel wo wir heute bei den Einheimischen übernachten. Dies ist eine einmalige Gelegenheit, mehr über die Traditionen und das alltägliche Leben der Lokalbevölkerung zu erfahren. Am späten Nachmittag wandern wir zum höchsten Punkt der Insel um den atemberaubenden Sonnenuntergang über dem Titikakasee zu erleben. Bei klarem Wetter können wir in der Distanz die Cordillera Real Boliviens sichten.  

Übernachtung in den Häusern der Einheimischen auf der Insel Amantani

F
M
A

 

Tag 9: Titikakasee - Amantani/Taquile/Puno

Tag 9: Titikakasee - Amantani/Taquile/Puno

Nach einem typischen Frühstück verabschieden wir uns von unseren Gastgebern und gelangen in einer ca. 90 minütigen Bootsfahrt zur Nachbarinsel Taquile. Die heutigen Bewohner folgen noch immer den Gesetzen, Traditionen und Bräuchen Ihrer Inka-Vorfahren. Wir besichtigen die Insel, den Hauptplatz und das Kunsthandwerk-Zentrum. Nach einem einfachen Mittagessen starten wir unsere lange Bootsfahrt über den Titikakasee wo wir am späten Nachmittag in Puno ankommen.

Übernachtung im Hotel in Puno

F
M

 

Tag 10: Puno - Cusco

Tag 10: Puno - Cusco

Eine ganztägige, panoramische Busfahrt bringt uns heute über das Anden-Hochland zur ehemaligen Inka-Hauptstadt Cusco. Während der Reise besichtigen wir verschiedene Turistenattraktionen wie die wunderschöne Kolonialkirche von Andahuaylillas und den Inkatempel Raqchi (dem Gott Viracocha gewidmet). Bei Ankunft in Cusco Transport zum Hotel (3300 MüM).

Übernachtung im Hotel in Cusco

F
M

 

Tag 11: Cusco (Freier Tag)

Tag 11: Cusco (Freier Tag)

Freier Tag in Cusco zum entspannen, shoppen oder für optionale Besichtigungen/Touren.

Übernachtung im Hotel in Cusco

F

 

Tag 12: Inka Trail: Km 82 - Huayllabamba

Tag 12: Inka Trail: Km 82 - Huayllabamba

Frühmorgens bringt uns eine panoramische Busfahrt zum Startpunkt unserer Wanderung beim Km 82. Von hier gelangen wir auf einem leichten Pfad – dem Urubambafluss entlang – zur Ruine Llaqtapata (2650 MüM). Nach einer Verschnaufpause biegen wir ins Seitental Cusichaca ein wo wir uns bei  einem köstlichen Mittagessen entspannen können.  Nachmittags folgen wir dem Cusichacafluss auf einem sanften Anstieg zum Dorf Huayllabamba wo wir heute campieren.

Camping Huayllambamba (3000 MüM)

F
M
A

 

Tag 13: Inka Trail: Huayllabamba - Pacasmayo

Tag 13: Inka Trail: Huayllabamba - Pacasmayo

Nach dem Frühstück starten wir den langen und steilen Aufstieg zum Warmiwañusca Pass (4200 MüM) welches der höchste Punkt des Inka Trails ist. Der Weg führt durch verschiedene Ökozonen und bietet eine Vielfalt an Flora und Fauna, inklusive einheimischer Vogelarten. Vom Grat kann man einen wunderbaren Ausblick auf den 2. Pass und die Ruinen von Runcuracay geniessen. Nach einem ca. 2 stündigen Abstieg gelangen wir zu unserem Camp im Tal von wo man bei klaren Tagen fantastische Panoramen von Mt Veronica geniesst.

Camping Pacasmayo (3600 MüM)

F
M
A

 

Tag 14: Inka Trail: Pacasmayo - Wiaywayna

Tag 14: Inka Trail: Pacasmayo - Wiaywayna

Heute ist der vielfältigste Tag unserer Wanderung. Frühmorgens steigen wir zum 2. Pass Runcuracay auf (3900 MüM). Bei gutem Wetter geniesst man von hier eine atemberaubende Aussicht auf die Vilcabamba Bergkette. Ein ca. 2 stündiger Abstieg bringt uns zu den faszinierenden Ruinen von Sayacmarca. Nach Besichtigung dieser wunderschönen Inkastätte wandern wir weiter. Der originale Inkapfad führt uns durch die dichte Vegetation des Berg Nebelwaldes mit Ausblicken auf Wasserfälle, tief eingeschnittene Täler  und die majestätischen Gletscher der umliegenden Berge wie Mt. Salkantay.  Nachmittags gelangen wir zum 3. Und letzten Pass unserer Wanderung: Phuyupatamarca (3600 MüM). Von hier können wir bei gutem Wetter den ersten Blick auf Machu Picchu und die umliegenden Schneeberge geniessen. Die Wanderung führt nun über einen langen und steilen Abstieg zu den wohl schönsten Ruinen des Inka Trails dank ihrer Lage und Architektur.

Camping Wiñaywayna (2800 MüM)

F
M
A

 

Tag 15: Inka Trail: Wiaywayna - Machu Picchu

Tag 15: Inka Trail: Wiaywayna - Machu Picchu

Nach dem Frühstück verabschieden wir uns von unseren Quechua Trägern und wandern weiter durch den Berg-Nebelwald -mit seiner vielfältigen Flora und Fauna- zum berühmten Sonnentor Intipunku. Von hier können wir einen der schönsten Ausblicke auf die verlorene Stadt der Inkas geniessen: Das legendäre Machupicchu (2400 MüM). Nach einer kurzen Erfrischungspause besichtigen wir die Stätte mit unserem erfahrenen Reiseleiter und haben anschliessend freie Zeit für eigenständige Erforschung. Nachmittags bringt uns eine kurze Busfahrt ins Tal zum Dorf Aguas Calientes wo wir uns in den natürlichen Thermalquellen entspannen können vor einem verdienten Abendessen und weichen Bett.

Übernachtung im Hotel in Aguas Calientes

F

 

Tag 16: Machu Picchu - Cusco

Freier Morgen zum entspannen oder optionale Wanderungen in der Umgebung zu machen. Nachmittags Rückkehr nach Cusco.

Übernachtung im Hotel in Cusco

F

 

Tag 17: Regenwald: Cusco - Puerto Maldonado - Posada Amazonas

Tag 17: Regenwald: Cusco - Puerto Maldonado - Posada Amazonas

Morgens Transfer zum Flughafen für den knapp 30 minütigen Flug Cusco-Pto. Maldonado. Empfang am Flughafen und Transfer zum Fluss von wo wir in Booten zu unserer Lodge Posada Amazonas weiterreisen. Auf der Fahrt können wir bereits endemische Vogelarten am Flussufer sichten. Bei Ankunft erhalten wir ein Briefing über die Lodge und das Eseja Ökoturismus Projekt. Falls wir noch genügend Zeit haben, können wir eine Lokalfarm im Regenwald besuchen. Nach dem Abendessen in der Lodge sehen wir ein Video über den Tambopata Nationalpark.

Übernachtung in der Regenwaldlodge

F
M
A

 

Tag 18: Regenwald: Posada Amazonas

Tag 18: Regenwald: Posada Amazonas

Bei Morgengrauen starten wir unseren Besuch des Altwasserarms Tres Chimbadas. Auf Kanus erforschen wir die Gegend nach Riesenottern, Schildkröten und Hoatzinen. Zum Mittagessen kehren wir zur Lodge zurück. Nachmittags wandern wir einen kurzen Pfad zum 35 Meter hohen Aussichtsturm. Der strategisch gelegene Turm kann über eine Treppe begangen werden und bietet hervorragende Ausblicke der umliegenden Baumkronen

Übernachtung in der Regenwald Lodge

F
M
A

 

Tag 19: Regenwald: Posada Amazonas

Tag 19: Regenwald: Posada Amazonas

Frühmorgens besichtigen wir eine kleine Lehmfutterstelle. Bei klarem Wetter kann man vom angrenzenden Unterschlupf aus Hunderte von Papageien beobachten die hier zusammen kommen um Lehm zu fressen.  Nach dem Mittagessen besichtigen wir ein Ethno-Botanisches Zentrum wo wir mehr über die Kultur und Beziehung der Einheimischen mit dem Regenwald erfahren. Wir kehren zum Abendessen in unsere Lodge zurück.

Übernachtung in der Regenwald Lodge

 

F
M
A

 

Tag 20: Posada Amazonas - Puerto Maldonado - Lima

Tag 20: Posada Amazonas - Puerto Maldonado - Lima

Frühmorgens kehren wir per Boot nach Pto. Maldonado zurück für unseren Flug nach Lima und individuelle internationale Verbindungen.

F

 

Im Programm Inbegriffen

TRANSPORT

Alle Transporte während der Tour von/nach Lima

ÜBERNACHTUNG

12 Nächte Hotel ***/ 3 Nächte Camping/ 3 Nächte Jungle lodge/ 1 Nacht Home stay

TOUREN

Wie im Programm erwähnt inkl. Campingausrüstung

EINTRITTE

Zu allen im Programm erwähnten Sehenswürdigkeiten und Nationalparks

MAHLZEITEN

Ax7
Mx8
Fx19

PERSONAL

Reiseleiter/ Koch/ Träger

 

Nicht Inbegriffen

TRANSPORT

Internationale Flüge von/nach Lima

EXTRAS

Reiseversicherung, Schlafsack, nicht erwähnte oder optionale Touren/Mahlzeiten und Trinkgeld

 

Kosten 2019

Kosten 2019 in US$ pro Person

Teilnehmer

1 Pax 2-3 Paxs 4-6 Paxs 6+ Paxs

Begleiteter Gruppenservice

13200 8095 6010 5336

Gruppenservice mit Lokalguides

6 529 5 068 4814 4765

Anmerkung: Die Campingplätze auf dem Inka Trail können varrieren

 

 

KONTAKT

Sehen Sie sich unsere weiteren Optionen an


+ Cusco & Machu Picchu : 4T

von: USD 919.00


CULTURAS PERU SRL - 2019
Tandapata 354-A Cusco - Perú
Phone & Fax: +51 84 243629
reservas@culturasperu.com




   

neuro(drive).pro()