Um mit uns in Kontakt zu treten, schreiben Sie bitte an: reservas@culturasperu.com
oder Rufen Sie an +51 84 243629 oder füllen Sie das Formular aus











Departure dates


  Start End    
Royal Inca : 7D 09/13/2018 09/19/2018   Book now
  09/22/2018 09/28/2018   Book now
  12/01/2018 12/07/2018   Book now
         
The Best Of Southern Peru : 20D 09/06/2018 09/25/2018   Book now
  09/13/2018 10/02/2018   Book now
         
Salkantay & Inca Trail To Machu Picchu : 8D 09/12/2018 09/19/2018   Book now
  09/25/2018 10/02/2018   Book now

Choquequirao & Machu Picchu : 9T

von : USD 2037.00
KONTAKT

SAISON

April - November

DAUER

9 Tage / 8 Nächte (Cusco-Cusco)

FITNESS-LEVEL

Sehr aktiv – streng, grosse Höhenunterschiede, teils schmale Pfade mit abfälligem Gelände

STARTDATEN

Täglich

AKTIVITÄTEN

Wandern, Andenkultur, Naturerkundung & Geschichte

In diesem kompletten Programm erleben wir die Höhepunkte von Cusco und Machupicchu, kombiniert mit der Expedition zu den abgelegenen seltener besuchten Inkaruinen von Choquequirao

Wir besichtigen Cuscos prächtige neobarocke Kirchen und den Archäologischen Park Sacsayhuaman; entdecken das fruchtbare Heilige Tal der Inkas, mit seinen bunten lokalen Märkten, schönen Landschaften und faszinierenden archäologischen Stätten; und erleben die Magie Machu Picchus, über Jahrhunderte inmitten üppiger tropischer Vegetation vergessen und heute eines der ikonischsten Reiseziele der Welt.

Anschliessend wandern wir zur Inka-Stätte Choquequirao (Quechuasprache: "Wiege des Goldes") welche hoch über dem tobenden Fluss Apurimac, umgeben von üppigen tropischen Nebelwäldern liegt. Dies war nach der spanischen Invasion eine der letzten Zufluchtsorte der Inkas.

Die Route nach Choquequirao führt durch atemberaubende Landschaft. Von kargen, mit Kakteen übersähten Hängen bis hin zu dichtem Nebelwald, Heim vieler endemischer Vogelarten.

 

PDF
Mit einem Freund geteilt

Tag 1: Cusco (Sacsayhuaman)

Tag 1: Cusco (Sacsayhuaman)

Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. Morgen frei zur Akklimatisierung (3300 MüM) und zur individuellen Besichtigung des historischen Stadtzentrums. Am Nachmittag besuchen wir den archäologischen Park Sacsayhuaman. Dieser beeindruckende Komplex war zu Inkas Zeiten das „Haus der Sonne", bestehend aus Tempeln, Palästen und astronomischen Observatorien. Viele der Steine, die die Wände bilden, wiegen bis zu 130 Tonnen und wurden mit unglaublicher Präzision zusammengefügt.

Übernachtung in Cusco

Tag 2: Heiliges Tal Der Inkas

Tag 2: Heiliges Tal Der Inkas

Wir verlassen die Stadt am frühen Morgen mit dem Bus in Richtung des Heiligen Tales der Inkas. Auf dem Weg besuchen wir ein Weberei-Zentrum und ein Museum, wo die lokalen Weber den Prozess der traditionellen Textilherstellung vom Scheren, übers Spinnen und Färben mit Pflanzenextrakten bis hin zum eigentlichen Weben erklären. Nach dieser besonderen Erfahrung, setzen wir unsere Tour fort und erforschen die herrlich gelegenen Inkaruinen von Pisaq. Nach einem leckeren  Picknick mit fantastischem Ausblick auf das Heilige Tal weit unten, besuchen wir das charmante Dorf Pisaq unterhalb der Ruinen mit seinem farbenprächtigen Handwerksmarkt. Nachmittags folgen wir per Bus dem Lauf des Urubamba Flusses bis zum Dorf Ollantaytambo.  Dieses liegt am Ende des Heiligen Tales und gilt als lebendes Museum, da die Lokalbevölkerung noch heute die originalen Inkabauten bewohnt. Hier besichtigen wir den herrlich über dem Dorf gelegenen Tempel und erfahren mehr über das Leben in den Anden.

Übernachtung in Ollantaytambo

Tag 3: Machupicchu

Tag 3: Machupicchu

Nach dem Frühstück nehmen wir die Bahn für die herrliche Zugfahrt durch die Urubamba-Schlucht in die kleine Stadt Aguas Calientes, unterhalb der Ruinen von Machu Picchu. Während der knapp zweistündigen Reise dem Urubamba Fluss entlang, wechselt die karge Andenlandschaft zu üppiger, tropischer Vegetation. Bei Ankunft in Aguas Calientes, nehmen wir den Bus hinauf zum berühmtesten Ort der südlichen Hemisphäre: die faszinierenden Ruinen der legendären verlorenen Stadt der Inkas: Machu Picchu. Wir erforschen diesen magischen Ort mit unserem Reiseleiter und haben zusätzlich freie Zeit für individuelle Besichtigungen. Nachmittags kehren wir mit der Bahn nach Ollantaytambo und per Bus nach Cusco zurück.

Übernachtung in Cusco

B

Tag 4: Cusco - Chiquiska

Tag 4: Cusco - Chiquiska

Eine frühmorgendliche Busfahrt von etwa vier Stunden bringt uns durch das malerische Anden-Hochland ins Dorf Cachora, wo wir unsere Pferdeführer treffen. Wir verlassen das Dorf und folgen auf einer einfachen Wanderung einer alten Bergbaustraße zum Kapulyoq-Pass (2800 MüM). Von hier erhaschen wir die ersten faszinierenden Ausblicke auf das Apurimac Tal und die umliegenden Schnee Spitzen. Ein ca. 3 stündiger Abstieg über staubige Pfade der Einheimischen bringt uns Nachmittags zu unserem Camp in Chiquiska.

Camping Chiquiska (1800 MüM)

M
A

 

Tag 5: Chiquiska - Choquequirao

Tag 5: Chiquiska - Choquequirao

Nach dem Frühstück setzen wir unseren Abstieg in die Talsohle fort und überqueren am tiefsten Punkt den Apurimac Fluss (1495 MüM). Von hier bringt uns ein langer, steiler Weg (ca. fünf Stunden Aufstieg) zu unserem Ziel, die beeindruckenden Ruinen von Choquequirao. Bei klarem Wetter können wir einen atemberaubenden Sonnenuntergang über dem tief eingeschnittenen Tal und den majestätischen Bergen  genießen.

Camping Choquequirao (3000 MüM)

F
M
A

 

Tag 6: Choquequirao

Tag 6: Choquequirao

Im Laufe des Vormittags werden wir den restaurierten Teil von Choquequirao besuchen und einige der Ruinen erkunden, die noch von üppiger Nebelwaldvegetation bedeckt sind. In den letzten Jahren wurde viel daran gearbeitet, die Stätte auszugraben, zu reinigen und die Bauten zu rekonstruieren. Nach dem Mittagessen kann optional das Kaskadenhaus besucht werden, welches auf Terrassen ca. 300 Meter unterhalb der Hauptstrukturen von Choquequirao liegt.

Camping Choquequirao (3000 MüM)

F
M
A

 

Tag 7: Choquequirao - Cocamazana

Tag 7: Choquequirao - Cocamazana

Nach dem Frühstück beginnen wir den langen Abstieg zum Apurimac Fluss hinunter. Nach einer Mittagsrast starten wir den ca. 3 stündigen Aufstieg zu unserem Camp in Cocamazana. Von hier können wir ein letztes ausgezeichnetes Essen mit spektakulärem Blick auf Choquequirao und den Apurimac Canyon genießen.  

Camping Cocamazana (2300 MüM)

F
M
A

 

Tag 8: Cocamazana - Cusco

Tag 8: Cocamazana - Cusco

Wir nutzen die Morgenfrische für unseren Aufstieg zum Kapulyoq Pass (2800 MüM), von wo aus wir auf einer flachen Landstraße zum Dorf Cachora weiter wandern.

Nach einer wohlverdienten Mittagspause, verabschieden wir uns hier von unseren Pferdehirten und beginnen unsere Busfahrt nach Cusco zurück, wo wir am späten Nachmittag eintreffen.

F

 

Tag 9: Cusco

Tag 9: Cusco

Morgen Transfer zum Flughafen für nationale- und internationale Flugverbindungen. 

Im Proramm Inbegriffen

TRANSPORT

Alle Transporte während der Touren

ÜBERNACHTUNG

4 Nächte Hotel ***/ 4 Nächte Camping

TOUREN

Wie im Programm erwähnt inkl. Campingausrüstung

EINTRITTE

Zu den Nationalparks Choquequirao und Machu Picchu

MAHLZEITEN

Dx4
Lx5
Bx8

PERSONAL

Reiseleiter/ Koch/ Pferdehirte/ Maultier & Sattelpferde

 

 

Nicht Inbegriffen

TRANSPORT

Nationale- und internationale Flüge von/nach Cusco

EXTRAS

Reiseversicherung, Schlafsäcke, nicht erwähnte/optionale Touren/Mahlzeiten und Trinkgeld

 

Kosten 2019

Kosten 2019 in US$ pro Person

TEILNEHMER

1 Pax 2-3 Paxs 4-5 Paxs 6 + Paxs

PRIVAT SERVICE

5796 3382 2325 2013

GRUPPENSERIVCE

3534 2037    

 

KONTAKT

Sehen Sie sich unsere weiteren Optionen an


+ Royal Inca : 7T

von: USD 1644.00

+ Cusco & Machu Picchu : 4T

von: USD 919.00


CULTURAS PERU SRL - 2019
Tandapata 354-A Cusco - Perú
Phone & Fax: +51 84 243629
reservas@culturasperu.com




   

neuro(drive).pro()